Führungsgrundsätze

Führungsprinzip


Management by Delegation

In der INI gilt das Führungsprinzip des „Management by Delegation“. Dieses Prinzip soll alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motivieren, an der Gestaltung der Unternehmung zu partizipieren und damit auch am Erfolg teilzuhaben.

Betriebsklima

In unserem Betriebsklima wachsen Motivation, Kreativität und Leistungsbereitschaft. Gegenseitige Wertschätzung und Zusammenarbeit im Team sind uns wichtig. Vorschläge, Fachwissen und Informationen aller  werden aufgenommen und zum Nutzen der INI und der Kunden eingebunden. Wir sind kompromiss- und hilfsbereit, üben Selbstkritik und gehen offen miteinander um. Störungen haben Vorrang. Sie werden in kurzfristig anberaumten Team- oder Teilteamsitzungen gemeinsam erörtert bzw. bei Bedarf sofort durch persönliche Aussprachen geklärt.

Informationspolitik

Der Austausch von Informationen und die Nutzung modernster Technik dienen der Zielerreichung unserer Arbeit. Das Internet, mail-Verkehr, Basecamp und Highrise sowie ein gemeinsamer online-Kalender  sind notwendige und täglich zu nutzende Kommunikationswege für alle Mitarbeiter/innen.

 

Genderaspekt und Diversity

Die Achtung beider Geschlechter, die Einbindung jüngerer und älterer Mitarbeiter/innen sowie Migranten und/oder Migrantinnen auf allen Ebenen ist Lebensalltag im Unternehmen. Zur optimalen Förderung der Lernenden wird seitens der INI der Aspekt des Diversitiy Management auf allen Ebenen gelebt und umgesetzt. Um gleiche Teilhabe von Frauen und Männern an der Arbeitswelt zu erreichen ist eine Frauenförderung derzeit unumgänglich.

Vertrauen in Mitarbeiter/innen

Zum Wohle unserer Kunden und der Unternehmung nutzen wir das Fachwissen unserer Mitarbeiter/innen auf allen Ebenen. Dabei werden deren Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie deren persönliche Erfahrungen in die tägliche Arbeit eingebunden. Dies setzt Eigenverantwortung, Mitdenken und selbständiges Handeln aller voraus.

 

Verantwortungsübernahme von Mitarbeiter/innen

Aufgaben werden an Mitarbeiter/innen delegiert, die diese qualitativ hochwertig und in eigener Verantwortung ausführen. Hierzu sind Fachwissen, Zielerkennung, Leistungswille und Durchsetzungsvermögen erforderlich. Bei der Ausführung der Arbeiten können Fehler auftreten, die durch gemeinsame Problemlösungen behoben werden und aus denen für die Zukunft neues Wissen generiert und Veränderungen abgeleitet werden können.